Moissanit

      New

      Moissanit

      Moissanit, chemisch auch als Carborundum bzw. Siliciumcarbid bekannt, ist ein selten vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der Elemente. Es kristallisiert im hexagonalen Kristallsystem mit der chemischen Zusammensetzung SiC und bildet flache, abgerundete, hexagonale Kristalle von bis zu fünf Millimetern Größe. Das Mineral ist in reinem Zustand farblos, zeigt durch Spuren anderer Elemente wie Stickstoff, Bor oder Aluminium jedoch ein großes Farbspektrum von grün (Stickstoff) über blau bis schwarz (Aluminium, Bor).

      Eigenschaften
      Moissanit zählt zu den härtesten bekannten natürlich vorkommenden Substanzen, lediglich Diamant ist härter. Moissanit ist wie Diamant optisch transparent, aber im Gegensatz zu diesem doppelbrechend.
      Moissanit kristallisiert typischerweise in sechseckigen, tafelförmigen Kristallen. Diese sind entlang der [1010]-Ebene abgeflacht und an den Ecken abgerundet.
      Die einzelnen Kristalle in natürlichen Vorkommen sind selten größer als 1 mm. Mit Stand 2014 gilt ein in Israel gefundenes 4,1 mm langes Exemplar als der größte bekannte natürliche Moissanitkristall.

      Verwendung
      Verwendung von Moissanit in einem Verlobungsring
      Aufgrund der Seltenheit wird natürlich vorkommender Moissanit nicht wirtschaftlich genutzt. Siliciumcarbid wird aber in großen Mengen künstlich aus Siliciumdioxid und Kohlenstoff hergestellt. Es ist als Carborund ein wichtiges Schleifmittel, wird aber auch als Keramik, Isolator und auf Grund seiner Halbleitereigenschaften für Leuchtdioden, Transistoren und Varistoren eingesetzt.
      Hochreine Moissanit-Kristalle können auf Grund vergleichbarer Eigenschaften als Diamantersatz verwendet werden. Moissanit besitzt zwar eine etwas geringere Härte als Diamant, ist aber thermisch an der Luft stabiler (bis zu 1127 °C, Diamant nur bis 837 °C) und deutlich preiswerter in der Herstellung. Er wird daher in Experimenten unter hohem Druck und hoher Temperatur verwendet.

      Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Moissanit
      Images
      • Moissanite.jpg

        102.14 kB, 639×391, viewed 0 times

      New

      Was Ist Moissanit?
      Moissanit ist ein farbloses Mineral, der auf den ersten Blick einem Diamanten ähnlich sieht. Allerdings ist Moissanit chemisch betrachtet Siliciumcarbid, eine Verbindung aus Silicium und Kohlenstoff. Ein Diamant hingegen besteht aus reinem Kohlenstoff.

      Moissanit wurde erstmals 1892 von dem französischen Kristallograph François Ernest Mallard untersucht. Doch es war der ebenfalls französische Wissenschaftler Henri Moissan, der die Bestandteile des seltenen Minerals bestimmen konnte, als er 1904 Gesteinsproben aus einem Meteoritenkrater in Arizona analysierte. Und so kommt es, dass Siliciumcarbid nicht Mallardit, sondern Moissanit heißt.

      Das Mineral ist extrem selten und wird daher nicht zu Schmuck verarbeitet. Es bildet sich – ähnlich wie Diamanten – nur unter sehr hohen Temperaturen von 1900 bis 2000 ° Celsius, zum Beispiel im Erdmantel oder durch Meteoriteneinschläge. In der Schmuckindustrie wird daher nur künstliches Moissanit verwendet, das im Labor aus Siliciumdioxid und Kohlenstoff hergestellt wird.

      Wie Unterscheidet Sich Moissanit Von Diamanten?

      Moissanit unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von einem Diamanten, zum Beispiel in Farbe, Feuer, Brillanz und Preis. Nur auf den ersten Blick sehen sich die Edelsteine ähnlich.

      1. Farbe
      Moissanit ist im reinen Zustand farblos, weist aber oft Verunreinigungen auf. Die Farbe von Diamanten wird auf einer Skala von D-Z bewertet, wobei D komplett farblos ist. Ein typischer Moissanit hat eine ähnliche Farbe wie ein GIA-zertifizierter K-farbiger Diamant, was bedeutet, dass er eher in die schwache Farbskala fällt als farblos oder nahezu farblos.
      Genau wie bei Diamanten gilt: Je kleiner der Moissanit ist, desto farbloser erscheint er. Einige Moissanit-Steine haben je nach Licht einen gelben, grauen oder grünen Farbton, sodass der Unterschied zwischen Diamant und Moissanit leicht zu erkennen ist.

      2. Härte
      Die Härte eines Diamanten unterscheidet sich von der des Moissanit. Es ist bekannt, dass Diamanten die härteste natürlich vorkommende Substanz auf der Erde sind und auf der Mohs-Härteskala mit 10 von 10 bewertet werden.
      Moissanit hat eine Mohshärte von 9,5. Das ist zwar geringfügig niedriger als bei Diamanten, aber höher als bei allen anderen bekannten Substanzen auf der Welt und damit auch höher als andere Edelsteine wie Saphir oder Rubin.

      3. Brillanz
      Die Brillanz bezieht sich darauf, wie viel Licht von einem Edelstein reflektiert wird. Ein Diamant mit einem idealen Schliff hat den höchsten Grad an Brillanz, da er geschliffen ist, um möglichst viel Licht zu reflektieren. Moissanit ist doppelbrechend und anders facettiert als ein Diamant, was dazu führt, dass er weniger Licht reflektiert. Sein Funkeln ist nicht so lebhaft und klar wie das eines Diamanten.
      Moissanit hat normalerweise mehr Feuer als ein Diamant. Nebeneinander platziert erzeugt ein Moissanit stärkere, buntere Lichtblitze als ein Diamant – eine Eigenschaft, die von den meisten Menschen nicht bevorzugt wird.

      4. Klarheit
      Die Reinheit eines Diamanten bezieht sich auf die Bewertung der inneren und äußeren Einschlüsse. Moissanit hat im Allgemeinen eine höhere Reinheit als ein Diamant, da er im Labor hergestellt wird. Es ist üblich, dass Diamanten Einschlüsse und Unreinheiten aufweisen, da sie auf natürliche Weise entstehen. Je weniger sichtbare Einschlüsse, desto wertvoller der Diamant.

      5. Preis
      Moissanit ist preisgünstiger als Diamanten. Aufgrund seines geringeren Werts ist er eine erschwingliche Alternative zu Diamantschmuck – und daher besonders von Menschen begehrt, die beispielsweise einen eindrucksvollen Solitärring kaufen möchten, jedoch ein begrenztes Budget haben.
      Als Zeichen der Wertschätzung und Geldanlage eignen sich Diamanten mehr. Natürliche Diamanten sind von hohem Wert und werden oft über Generationen hinweg vererbt.

      Kann Ein Moissanit Als Diamant Betrachtet Werden?
      Nein, Moissanit kann nicht als Diamant betrachtet werden. Beide Edelsteine sind unterschiedlich – von ihren chemischen Eigenschaften über ihre Kristallisierung und Farbe bis hin zu ihrer Brillanz.

      Was Sind Die Vorteile Von Moissanit?
      Der wohl größte Vorteil von Moissanit ist sein Preis. Das äußerst seltene Mineral wird für die Schmuckverarbeitung künstlich hergestellt und ist daher im Vergleich zu natürlichen Diamanten viel erschwinglicher.
      Gleichzeitig hat Moissanit eine ähnlich hohe Mohshärte wie Diamanten. Mit 9,5 weist kein anderer Edelstein eine so hohe Mohshärte auf wie Moissanit – mit Ausnahme von Diamanten, die eine Mohshärte von 10 haben.
      An der Luft ist Moissanit sogar stabiler als ein Diamant und kann extrem hohen Temperaturen standhalten – bis zu 1127 ° Celsius. Zudem ist er unempfindlich gegen Salzsäure. Auch wenn er nicht denselben Wert wie ein Diamant besitzt, ist Moissanit ein robuster Edelstein mit aufregendem Feuer und schöner Brillanz.

      Welche Schmuckstücke Gibt Es Mit Moissanit?
      Die Bandbreite an verfügbarem Schmuck mit Moissanit ist groß. Sie können zum Beispiel Moissanit Ohrringe wählen. Hier gibt es zahlreiche unterschiedliche Stile, von dezenten Ohrsteckern für den Alltag bis hin zu glamourösen Ohrhängern für besondere Anlässe.
      Ebenfalls beliebt sind Moissanit Anhänger für Halsketten – ein wunderschönes Geschenk zum Geburtstag oder Hochzeitstag. Apropos: Natürlich gibt es auch Moissanit Verlobungsringe. Sie funkeln ähnlich schön wie Verlobungsringe mit Diamanten, sind aber die bessere Wahl für preisbewusste Menschen.

      Warum Moissanit Wählen?
      Manche Menschen entscheiden sich für Moissanit, da er ein ähnliches Aussehen wie ein Diamant hat, aber viel erschwinglicher ist. Seine Brillanz und Transparenz ähnelt die eines Diamanten, für Laien ist der Unterschied kaum zu erkennen.
      Wenn Ihr Budget nur sehr kleine Diamanten mit geringem Karatgewicht, sichtbaren Einschlüssen oder leichtem Gelbstich zulässt, könnte Moissanitschmuck die bessere Wahl für Sie sein.

      Warum werden Diamanten Gegenüber Moissaniten Bevorzugt?
      Warum bei Diamant vs Moissanit ersterer meist gewinnt

      Diamanten sind genau wie Moissanit sehr selten und entstehen nur unter hohen Temperaturen im Erdmantel. Allerdings können natürliche Diamanten – anders als Moissanit – in der Schmuckverabeitung genutzt werden. Natürlich ist echter Diamantschmuck wertvoller und daher auch begehrter als künstlich hergestellter Moissanit.
      Darüber hinaus haben Diamanten eine andere Brillanz und Härte, besonders wertvolle Exemplare weisen zudem eine natürlich hohe Reinheit und keinerlei Verfärbungen auf. Das macht sie extrem wertvoll und daher auch zu einer beliebten Geldanlage. Last, but not least sind Diamanten zu einem Symbol der ewigen Liebe geworden und zieren Ehe-, Memoire- und Verlobungsringe.

      Quelle: diamondsfactory.de/blog/diaman… begrenztes Budget haben.

      New

      Moissanite kaufen
      Moissanit ist der perfekte Ersatz für Diamanten und Brillanten (Brillanten sind Diamanten in einem besonderen Schliff: dem Brillantschliff mit 57 Facetten).Moissanit ist chemisch gesehen ein Siliziumkarbid und hat mit einer Mohshärte von 9.5 nahezu die gleiche Härte wie Diamant, besitzt den diamanttypischen Glanz und eine sogar noch etwas höhere Lichtbrechung und auch eine Doppelbrechung, woraus das diamanttypische Feuer entsteht.Zirkonias dagegen sind als Diamantersatz mit einer Mohshärte von 8.5 sogar weicher als Saphire und Rubine, haben eine deutlich niedrigere Lichtbrechung und wirken im Gegensatz zu Diamanten und Moissaniten etwas stumpfer im Feuer und weisen auch keinen diamanttypischen Glanz auf.

      Quelle: edelsteine-24.eu/moissanite-shop-kaufen/

      New

      Schmuckmüller
      Moissanit 3,5 Carat im BrillantschliffKann ohne teure Prüfgeräte nicht vom Brillanten unterschieden werden !!Der Edelstein wird geliefert mit einer Expertise von GRADieser Moissanit stammt aus der neuesten Generation und kann von einfachen Diamant Testgeräten nicht mehr erkannt werden !Zusätzlich hat dieser Moissanit nicht mehr den sonst typischen Farbstich (ein Merkmal preiswerter Moissanite). Auch wir sind nicht mehr in der Lage, diesen Stein ohne komplizierte physikalische Messmethoden vom echten Diamanten zu unterscheiden.

      Edelstein : Synthetischer Moissanit (Siliciumcarbid) der neuesten Generation
      Farbe : IJ
      Durchmesser : ca. 9,5mm
      Schliff : Rund - vollfacettiert
      Anzahl : 1 Stück
      --> 149,00 €

      Quelle: gold-mueller.de/moissanit-edelstein-3-5-carat.html

      New

      1pc 0,5CT-10CT Moissanite-Losesteine mit GRA-Zertifikat

      Quelle: temu.com/ul/kuiper/un9.html?su…j995Mql-HLOBoCQ20QAvD_BwE

      :pfeilrechts: Spaßhalber mal einen 1Ct Moissanit für 13,47 Euro gekauft!
      Images
      • Moissanite1.jpg

        81.08 kB, 800×800, viewed 0 times
      • Moissanite2.jpg

        56.51 kB, 800×800, viewed 0 times
      • Moissanite3.jpg

        74.63 kB, 800×800, viewed 0 times
      • Moissanite4.jpg

        49.04 kB, 800×800, viewed 0 times
      • Moissanite5.jpg

        63.62 kB, 800×800, viewed 0 times